Direktes Dreierradl-Festkogel

Nach meiner 4-wöchigen Zwangspause aufgrund einerMeniskus-Operation war es nun  endlich soweit: die erste Klettertour stand an. Hinischtlich der Tour entschieden wir uns für die Festkogel-Südwand: Direktes Dreierradl Aufgrund der perfekten Absicherung mit Bohrhaken und der realtiv kurzen Kletterlänge (250m) war diese Linie perfekt für den Einstieg. Trotz der gemäßigten Temperaturen erwies sich das "dir. Dreierradl" …

Festkogel-Mordillo

Traumhaft schöne Kletterei in perfektem, waserzerfressenem Fels. Die Mordillo in der Festkogel-Südwand bietet definitv alles, was das Kletterherz begehrt. Die Erstbegeher sicherten die Linie fast ausschließlich mit mobilen Sicherungsmitteln ab. Respekt und Hut ab vor dieser kühnen Erstbegehung! Facts Mordillo: UIAA: 7 (6+obl.) Wandhöhe: 350m Exposition: Süd Ausgangspunkt: Kölblwirt, 880m Erstbegehung durch F. Bräuer, G. Schornsteiner, …

Festkogel-Letzte Ölung

Letzte Ölung Die letzte Ölung ist eine super schöne und mittlerweile ganz gut abgesicherte Sportkletterroute. Teilweise weitere Hakenabstände und zwingende Kletterstellen! Alle Stände und Zwischenhaken perfekte Niro Schwerlastanker! Sehr viele Platten und Wasserrillen in perfektem Fels! Für moralisch gefestigte 10 Expressen. Facts- letzte Ölung Wandhöhe: 300m Exposition: Süd Ausgangspunkt: Kölblwirt, 880m Ausrüstung: 10 Expresen, evtl. …

Planspitze-Optima

Während der Heimfahrt von unserem 6-tägigen KLettertrip im Frankenjura befassten wir uns wie üblich mit der Tourenplanung für die restlichen Urlaubstage. Schnell eiginten wir uns auf die "Optima" in der Planspitze-Nordwand. Schon öfters wurde mir von dieser Linie vorgeschwärmt, weshalb ich mich natürlich selber davon überzeugen wollte. Nach einem 1,5 stündigem Zustieg über den "Höllersteig" …

Licht und Schatten – Festkogel

Nachdem ich beinahe alle Routen in der Festkogel-Südwand geklettert bin, zählt Licht und Schatten neben der „letzten Ölung“ und der „Mordillo“ für mich persönlich zu den 3 schönsten und lohnendsten in dieser Wand. Nachdem wir noch bei dichtem Nebel den Einstieg zur Tour erreichten, und sich die Temperaturen dementsprechend in Grenzen hielten, konnten wir die erste Seillänge perfekt zum Einklettern …

Rosskuppe – „Schindluder“

Traumhafte Risse, steile Platten. Die Schinderei ist´s dafür allemal wert! Zwar kann ich schon mehrere Touren im wunderschönen Xeis verzeichnen, jedoch zählt die "Schindluder" bis dato zu einen der besten Touren, die ich in den Nordwänden der Hochtorgruppe geklettert bin. Kurzum: eine gewaltige Linie, welche mit Sicherheit 5 von 5 Sterne verdient. Facts Schindluder: UIAA: …