Fiechtl-Weinberger

Wunderschöne Kletterei an festem Fels. Lohnender Direkteinstieg über „Phantom“ möglich.

Facts:

  • UIAA: 7-
  • Kletterlänge: UIAA: 220m + 180m Zustieg (2-3) + 110m auf den Nordgipfel
  • Exposition: West
  • Erstbegeher: H. Fiechtl und F. Weinberger 1923
  • Zustieg: Von der Griesneralm unter die steinerne Rinne. Gleich nach dem BAchbett verlässt man den Weg nach links und steigt auf Steigspuren rechts haltend aufwärts und auf einer markanten Schrofenrampe (1) zum Eggersteig, der vom Stripsenjoch in die steinerne Rinne führt. Nun weiter auf dem gut ausgebauten Steig in Richtung Ellmauer Tor, bis zum Wandfuß ( 1,5 Std.)
    Einstieg: Vom Geröllkessel in Falllinie des Botzongkessel über den ausgesetzten Zustieg (2-3) bis in die linke von zwei Nischen oder direkt über die ersten zwei SL von der Route „Phantom“
  • Abstieg: Vom Nordgipfel nach Osten absteigen in die Scharte vor dem Mittelgipfel und diesen ostseitig queren in die „Botzong-Scharte“. Von der Scharte 5 m nach Süden abklettern zum ersten Abseilhaken der Abseilpiste durch den „Botzong-Kamin“. 3 mal mit Doppelseil oder 7 mal mit Einfachseil in den Botzong-Kessel abseilen. Aus dem Geröllkessel nach Süden waagrecht um ein Eck queren (2, nicht durch den Kessel absteigen!!) zu einem Schärtchen dahinter nach Süden 10 m abklettern (2) und auf Steigspuren zur Geröllterrasse und in die steinerne Rinne (1 Std. vom Nordgipfel)